Zurück zum Artikel

Mit Chili gebeizter Lachs

Mit Chili gebeizter Lachs
  • 
4

    4 Portionen

  • 20 min

  • Schwierigkeit

    Einfach

Fotograf: Norwegian Seafood Council

Zu diesem Graved Lachs passt ein süß-scharfes Chutney aus Ananas und Chili.

Zutaten

-
+

800 g  norwegisches Lachsfilet, ohne Haut und Gräten

Für die Beize

50 g  Salz
100 g  Zucker
1 Stk.  Chilischote, rot
2 EL  Pfefferkörner, bunt

Für das Chutney

1 Stk.  Baby-Ananas
1 Stk.  Chilischote, rot
1 EL  Honig
1 Stk.  Limette

Zubereitung

Die Anzahl der Zutaten wurde verändert. Merke:
  • Kochen für mehr Personen dauert länger
  • Seien Sie vorsichtig mit salzigen Zutaten und Gewürzen. Fügen Sie diese am Ende nach Bedarf hinzu
  1. Das frische Lachsfilet waschen, trocknen und eventuell noch vorhandene Gräten entfernen.
  2. Salz und Zucker mischen. Die Chilischote waschen, abtrocknen und halbieren. Die Kerne und den Strunk entfernen und die Schote sehr fein hacken. Pfeffer im Mörser mahlen. Chili und Pfeffer mit Salz und Zucker mischen.
  3. Das Lachsfilet in einen Gefrierbeutel geben. Die Beize gleichmäßig um das Lachsfilet verteilen. Den Gefrierbeutel luftdicht verschließen und den Fisch zunächst 1 Stunde bei Zimmertemperatur (die Mischung fängt dadurch an zu schmelzen), danach rund 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Für das Chutney die Ananas schälen und fein würfeln. Die Chilischote entkernen und fein hacken. Ananas, Chili und Honig in einem kleinen Topf aufkochen und kurz köcheln lassen. Mit Limettensaft abschmecken. Luftdicht verschließen und kalt stellen.
  5. Zum Anrichten den Lachs aus der Beize nehmen, kalt abwaschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer dünn aufschneiden und auf Tellern oder einer Platte anrichten.